Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


planung:passivhaus_nichtwohngebaeude:passivhaus_verkaufsstaetten:lebensmittelkuehlung_in_verkaufsstaetten

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
planung:passivhaus_nichtwohngebaeude:passivhaus_verkaufsstaetten:lebensmittelkuehlung_in_verkaufsstaetten [2013/04/29 15:55]
cweber
planung:passivhaus_nichtwohngebaeude:passivhaus_verkaufsstaetten:lebensmittelkuehlung_in_verkaufsstaetten [2018/10/22 12:26] (aktuell)
cblagojevic
Zeile 24: Zeile 24:
  
 Der derzeitige Grad an Energieeffizienz bei der Lebensmittelkühlung in Verkaufsstätten wird gut durch folgende Einschätzung aus [Monier 2007] charakterisiert:​ \\ Der derzeitige Grad an Energieeffizienz bei der Lebensmittelkühlung in Verkaufsstätten wird gut durch folgende Einschätzung aus [Monier 2007] charakterisiert:​ \\
-//“... the commercial refrigeration sector is a ‘follower’ rather than a ‘leader’ in technological innovations ...”//. \\ Es konnten gewaltige Potenziale für Effizienzsteigerungen identifiziert werden, die sich aus vielen kleinen Schritten an verschiedenen Stellen zusammensetzen. Eine Verbesserung um jeweils einen Faktor 3 im Bereich der Kälteerzeugung und der Kühlmöbel erscheint ohne Weiteres ​realistisch,​ so dass sich der Energiebedarf für diesen Bereich insgesamt um einen Faktor 10 senken ließe. Vielfältige Handlungsmöglichkeiten bieten sich vorwiegend für die Hersteller, aber auch für Investoren und Betreiber. \\+//“... the commercial refrigeration sector is a ‘follower’ rather than a ‘leader’ in technological innovations ...”//. \\ Es konnten gewaltige Potenziale für Effizienzsteigerungen identifiziert werden, die sich aus vielen kleinen Schritten an verschiedenen Stellen zusammensetzen. Eine Verbesserung um jeweils einen Faktor 3 im Bereich der Kälteerzeugung und der Kühlmöbel erscheint ohne weiteres ​realistisch,​ so dass sich der Energiebedarf für diesen Bereich insgesamt um einen Faktor 10 senken ließe. Vielfältige Handlungsmöglichkeiten bieten sich vorwiegend für die Hersteller, aber auch für Investoren und Betreiber. \\
  
 Der Aspekt der Lebenszykluskosten kommt bei der Auswahl von Kühlmöbeln und Kälteerzeugung häufig noch zu kurz. Die Wirtschaftlichkeit der meisten Energiesparmaßnahmen wird beispielsweise in [Ravel 1992] und [Monier 2007] als gut eingeschätzt. Ökonomische Gründe dürften einer verbesserten Effizienz also nicht entgegenstehen. \\ Der Aspekt der Lebenszykluskosten kommt bei der Auswahl von Kühlmöbeln und Kälteerzeugung häufig noch zu kurz. Die Wirtschaftlichkeit der meisten Energiesparmaßnahmen wird beispielsweise in [Ravel 1992] und [Monier 2007] als gut eingeschätzt. Ökonomische Gründe dürften einer verbesserten Effizienz also nicht entgegenstehen. \\
planung/passivhaus_nichtwohngebaeude/passivhaus_verkaufsstaetten/lebensmittelkuehlung_in_verkaufsstaetten.txt · Zuletzt geändert: 2018/10/22 12:26 von cblagojevic