Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


planung:passivhaus_nichtwohngebaeude:passivhaus_verkaufsstaetten:hochfrequentierte_eingangsbereiche:auswirkungen_auf_die_behaglichkeit

Auswirkungen auf die Behaglichkeit

Eine Beeinträchtigung des Komforts tritt überwiegend im Winter in Eingangsnähe auf. Dabei wirken sich vor allem die bodennahen Kaltluftseen negativ auf die Behaglichkeit aus. Aufgrund der eher geringen Luftgeschwindigkeiten und der Bekleidung spielen Zugerscheinungen eine geringere Rolle. Abbildung 28 zeigt das Eindringen der Außenluft in den Eingangsbereich. In direkter Nähe zum Eingang sind Komforteinbußen kaum zu vermeiden. Aufenthaltsbereiche von Personen sollten daher mit ausreichenden Abstandsflächen zum Eingang angeordnet werden.
Zudem sollten z. B. bei Informationsschaltern oder Kassen, Kabinen mit Brüstungen in Richtung der Eingänge und Zusatzheizkörpern dem Kaltlufteintrag entgegenwirken.

Abbildung 28:
Luftaustausch durch offene Tür, 20 s nach Öffnung. Links im Querschnitt, rechts 20 cm über dem Boden.


Quelle: [Schälin 1998]


Weiterhin gilt, dass Maßnahmen, welche den Luftaustausch über den Eingang verringern, auch Komforteinbußen durch eindringende Kaltluft reduzieren. Entsprechend gelten die generellen Empfehlungen aus Abschnitt Natürliche Antriebskräfte, Teilabschnitt Einfluss der Eingangsgröße und der Gebäudehülle auch hier:

  • Möglichst luftdichte Gebäudehülle / Raumluftverbund zu weiteren Gebäudeöffnungen (z. B. Eingang für Warenanlieferung) durch dicht schließende Zwischentüren vermeiden. Undichte Gebäudehüllen oder weitere Gebäudeöffnungen können die Infiltration durch den Eingang verdoppeln.
  • Den Eingang möglichst klein und vor allem nicht unnötig hoch ausführen. Bei Schiebetüren sollte im Winterbetrieb die Öffnungsbreite verringert werden.

Bei hochfrequentierten Eingängen kann ein zusätzlicher, korrekt eingestellter Luftvorhang die Behaglichkeit im Eingangsbereich nochmals verbessern. Die Strömungsbarriere verringert das Eindringen von kalter Außenluft und erwärmt gleichzeitig die noch eindringende Kaltluft.

Besonders kritisch sind Gebäudeteile mit mehreren Eingängen. Karusselltüren verringern in diesen Anwendungen die Windanfälligkeit. Weitere Untersuchungen zur Behaglichkeit im Eingangsbereich finden sich in [Schälin 1998] und [Energieberatung Zürich / BfE 1998].

Siehe auch

Vorhergehende Abschnitte

Nachfolgender Abschnitt

planung/passivhaus_nichtwohngebaeude/passivhaus_verkaufsstaetten/hochfrequentierte_eingangsbereiche/auswirkungen_auf_die_behaglichkeit.txt · Zuletzt geändert: 2013/05/03 16:54 von cweber