Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


planung:haustechnik:lueftung:ohne_lueftungsgeraet_geht_es_nicht

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
planung:haustechnik:lueftung:ohne_lueftungsgeraet_geht_es_nicht [2018/12/20 10:45]
cblagojevic
planung:haustechnik:lueftung:ohne_lueftungsgeraet_geht_es_nicht [2019/02/14 11:23] (aktuell)
cblagojevic
Zeile 5: Zeile 5:
 In jedem Bau ist unser oberstes Ziel ein gesundes Raumklima. Dies wird durch Passivhäuser – neben dem geringen Energieverbrauch,​ den sie aufweisen – am besten gewährleistet;​ und zwar durch die In jedem Bau ist unser oberstes Ziel ein gesundes Raumklima. Dies wird durch Passivhäuser – neben dem geringen Energieverbrauch,​ den sie aufweisen – am besten gewährleistet;​ und zwar durch die
   * Erfüllung der thermischen Komfortkriterien,​ einschließlich der Vermeidung von lokalen Diskomfortbereichen (siehe dazu [[Grundlagen:​Bauphysikalische Grundlagen:​Thermische Behaglichkeit|Thermische Behaglichkeit im Passivhaus]]),​   * Erfüllung der thermischen Komfortkriterien,​ einschließlich der Vermeidung von lokalen Diskomfortbereichen (siehe dazu [[Grundlagen:​Bauphysikalische Grundlagen:​Thermische Behaglichkeit|Thermische Behaglichkeit im Passivhaus]]),​
 +
   * kontrollierte Wohnungslüftung,​ wodurch eine ausgezeichnete Raumluftqualität sichergestellt wird.\\   * kontrollierte Wohnungslüftung,​ wodurch eine ausgezeichnete Raumluftqualität sichergestellt wird.\\
 \\ \\
Zeile 12: Zeile 13:
 Die weiteren Randbedingungen sind nachfolgend angegeben: Die weiteren Randbedingungen sind nachfolgend angegeben:
   * Die Fenster des Schlafzimmers sind während der Nacht geschlossen (wie das regelmäßig in der Praxis der Fall ist: um Kaltlufteinbruch im Winter zu vermeiden, Verkehrslärm,​ Insekten, äußere Staubbelastung,​ usw.).   * Die Fenster des Schlafzimmers sind während der Nacht geschlossen (wie das regelmäßig in der Praxis der Fall ist: um Kaltlufteinbruch im Winter zu vermeiden, Verkehrslärm,​ Insekten, äußere Staubbelastung,​ usw.).
 +
   * Die Dichtheit des Raumes erfüllt das Passivhauskriterium (n<​sub>​50</​sub>​ < 0,6 h<​sup>​-1</​sup>​).   * Die Dichtheit des Raumes erfüllt das Passivhauskriterium (n<​sub>​50</​sub>​ < 0,6 h<​sup>​-1</​sup>​).
 +
   * Der Windschutzkoeffizient ist e = 0,07 (mäßige Abschirmung),​ damit beträgt der **Frischluftvolumenstrom durch verbleibende Fugen**:   * Der Windschutzkoeffizient ist e = 0,07 (mäßige Abschirmung),​ damit beträgt der **Frischluftvolumenstrom durch verbleibende Fugen**:
  
Zeile 23: Zeile 26:
  
   * Die CO<​sub>​2</​sub>​-Konzentration der Außenluft ist 700 mg/​m<​sup>​3</​sup>,​ d.h. 360 ppm (nach der CR 1752).   * Die CO<​sub>​2</​sub>​-Konzentration der Außenluft ist 700 mg/​m<​sup>​3</​sup>,​ d.h. 360 ppm (nach der CR 1752).
 +
   * Die CO<​sub>​2</​sub>​-Produktion der Raumbenutzer ist 18 l/​(h×Person) (ruhender Zustand, 1-1,2 met).   * Die CO<​sub>​2</​sub>​-Produktion der Raumbenutzer ist 18 l/​(h×Person) (ruhender Zustand, 1-1,2 met).
 +
   * Als Gesundheitsgrenzwert wird die Pettenkofer-Zahl betrachtet, d.h. 0,1 Vol. %.\\   * Als Gesundheitsgrenzwert wird die Pettenkofer-Zahl betrachtet, d.h. 0,1 Vol. %.\\
 \\ \\
planung/haustechnik/lueftung/ohne_lueftungsgeraet_geht_es_nicht.txt · Zuletzt geändert: 2019/02/14 11:23 von cblagojevic