Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


grundlagen:energiewirtschaft_und_oekologie:erneuerbare_energiequellen

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
grundlagen:energiewirtschaft_und_oekologie:erneuerbare_energiequellen [2014/07/11 11:51]
cweber
grundlagen:energiewirtschaft_und_oekologie:erneuerbare_energiequellen [2019/02/14 13:04] (aktuell)
cblagojevic
Zeile 5: Zeile 5:
 Das Passivhaus ist dafür ein Musterbeispiel: ​ Das Passivhaus ist dafür ein Musterbeispiel: ​
   * Mit **Warmwasserkollektoren** kann mehr als ein Drittel des gesamten Wärmeverbrauches eines Passivhauses gedeckt werden - denn ein Passivhaus braucht mehr Energie für die Warmwasserbereitung als für die Heizung. Bei der Warmwasserbereitung sind thermische Kollektoren top.   * Mit **Warmwasserkollektoren** kann mehr als ein Drittel des gesamten Wärmeverbrauches eines Passivhauses gedeckt werden - denn ein Passivhaus braucht mehr Energie für die Warmwasserbereitung als für die Heizung. Bei der Warmwasserbereitung sind thermische Kollektoren top.
 +
   * Der restliche Verbrauch ist dann so gering, dass er vollständig und ökonomisch vertretbar z.B. über einen Anteil an einer **Windkraftanlage** gedeckt werden kann - das wurde bereits in die Praxis umgesetzt (Beispiel in den Abbildungen).   * Der restliche Verbrauch ist dann so gering, dass er vollständig und ökonomisch vertretbar z.B. über einen Anteil an einer **Windkraftanlage** gedeckt werden kann - das wurde bereits in die Praxis umgesetzt (Beispiel in den Abbildungen).
 +
   * Auch die **Photovoltaik** kann einen nennenswerten Anteil zur Energieversorgung von Passivhäusern leisten. Wer ehrlich ist, muss nämlich erkennen, dass sich der Beitrag der Photovoltaik bei den hohen Verbrauchswerten in "​normalen"​ Häusern eher wie ein Feigenblatt ausmacht; das ist bei Passivhaus-Effizienz anders.\\   * Auch die **Photovoltaik** kann einen nennenswerten Anteil zur Energieversorgung von Passivhäusern leisten. Wer ehrlich ist, muss nämlich erkennen, dass sich der Beitrag der Photovoltaik bei den hohen Verbrauchswerten in "​normalen"​ Häusern eher wie ein Feigenblatt ausmacht; das ist bei Passivhaus-Effizienz anders.\\
 \\ \\
Zeile 21: Zeile 23:
  
     * die Entlastung der Sozialkassen (durch spürbare Mehrbeschäftigung)     * die Entlastung der Sozialkassen (durch spürbare Mehrbeschäftigung)
 +
     * die Steuermehreinnahmen (durch zusätzliche Wertschöpfung)     * die Steuermehreinnahmen (durch zusätzliche Wertschöpfung)
 +
     * die Kaufkraftzuwächse (durch geringere Energiekostenbelastung)     * die Kaufkraftzuwächse (durch geringere Energiekostenbelastung)
 +
     * die Verringerung des CO<​sub>​2</​sub>​-Ausstoßes.\\     * die Verringerung des CO<​sub>​2</​sub>​-Ausstoßes.\\
 \\ \\
grundlagen/energiewirtschaft_und_oekologie/erneuerbare_energiequellen.txt · Zuletzt geändert: 2019/02/14 13:04 von cblagojevic