Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


start

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
start [2015/09/14 11:01]
jbreitfeld
start [2016/08/22 15:04] (aktuell)
kdreimane
Zeile 9: Zeile 9:
  
 **[[grundlagen:​was_ist_ein_passivhaus|Was ist ein Passivhaus?​]]** \\ **[[grundlagen:​was_ist_ein_passivhaus|Was ist ein Passivhaus?​]]** \\
-Das Passivhaus ist ein Gebäudestandard,​ der **energieeffizient**,​ **komfortabel**,​ **wirtschaftlich** und **umweltfreundlich** zugleich ist. Das Passivhaus ist kein Markenname, sondern ein Baukonzept, das allen offen steht - und das sich in der [[beispiele:wohngebaeude:einfamilienhaeuser:das_erste_passivhaus_in_darmstadt-kranichstein|Praxis]] bewährt hat. \\ \\+Das Passivhaus ist ein Gebäudestandard,​ der **energieeffizient**,​ **komfortabel**,​ **wirtschaftlich** und **umweltfreundlich** zugleich ist. Das Passivhaus ist kein Markenname, sondern ein Baukonzept, das allen offen steht - und das sich in der [[Beispiele:Wohngebäude:Mehrfamilienhäuser:Das erste Passivhaus in Darmstadt-Kranichstein,​ Deutschland|Praxis]] bewährt hat. \\ \\
 Das Passivhaus ist viel mehr als „nur“ ein Energiesparhaus,​ denn: \\  Das Passivhaus ist viel mehr als „nur“ ein Energiesparhaus,​ denn: \\ 
   * Ein Passivhaus verbraucht 90 % weniger Heizwärme als ein herkömmliches Gebäude im Baubestand. Selbst im Vergleich zu einem durchschnittlichen Neubau wird mehr als 75 % eingespart. Der Heizenergieverbrauch eines Passivhauses liegt mit um 1,5 l-Heizölgleichwert je Quadratmeter Wohnfläche und Jahr um ein Vielfaches unter dem eines Niedrigenergiehauses. Da bleibt das Heizen bezahlbar - auch in Krisenzeiten. ​   * Ein Passivhaus verbraucht 90 % weniger Heizwärme als ein herkömmliches Gebäude im Baubestand. Selbst im Vergleich zu einem durchschnittlichen Neubau wird mehr als 75 % eingespart. Der Heizenergieverbrauch eines Passivhauses liegt mit um 1,5 l-Heizölgleichwert je Quadratmeter Wohnfläche und Jahr um ein Vielfaches unter dem eines Niedrigenergiehauses. Da bleibt das Heizen bezahlbar - auch in Krisenzeiten. ​
start.txt · Zuletzt geändert: 2016/08/22 15:04 von kdreimane