Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


betrieb:nutzung_erfahrungen:messergebnisse:messergebnisse_zum_energieverbrauch

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
betrieb:nutzung_erfahrungen:messergebnisse:messergebnisse_zum_energieverbrauch [2019/01/07 10:58]
cblagojevic [Anmerkung für mit der Mathematik Vertraute]
betrieb:nutzung_erfahrungen:messergebnisse:messergebnisse_zum_energieverbrauch [2019/03/20 11:25] (aktuell)
cblagojevic [Zusammenfassung]
Zeile 131: Zeile 131:
 Als Schlussfolgerung kann weiter resümiert werden, was die Messungen in den Passivhaus-Projekten belegen: ​ Als Schlussfolgerung kann weiter resümiert werden, was die Messungen in den Passivhaus-Projekten belegen: ​
   * Die einzelnen Maßnahmen, nämlich Wärmedämmung,​ Dreischeiben-Wärmeschutz-Verglasung,​ Luftdichtheit und Wärmerückgewinnung sind wirksam. Abweichungen von mehr als etwa 1 kWh/​(m²a) wären in den Mittelwerten bereits erkennbar, sie treten aber nicht auf.   * Die einzelnen Maßnahmen, nämlich Wärmedämmung,​ Dreischeiben-Wärmeschutz-Verglasung,​ Luftdichtheit und Wärmerückgewinnung sind wirksam. Abweichungen von mehr als etwa 1 kWh/​(m²a) wären in den Mittelwerten bereits erkennbar, sie treten aber nicht auf.
 +
   * Das Berechnungsverfahren nach PHPP und die verwendeten Randbedingungen bewähren sich in der Praxis. Die Abweichungen zwischen der rechnerischen Bilanz und den Messwerten sind sehr gering. Der oft beklagte ‚Performance Gap‘, also eine Differenz zwischen Anspruch und Wirklichkeit,​ existiert beim Passivhaus-Standard nicht.   * Das Berechnungsverfahren nach PHPP und die verwendeten Randbedingungen bewähren sich in der Praxis. Die Abweichungen zwischen der rechnerischen Bilanz und den Messwerten sind sehr gering. Der oft beklagte ‚Performance Gap‘, also eine Differenz zwischen Anspruch und Wirklichkeit,​ existiert beim Passivhaus-Standard nicht.
 +
   * Zusätzliche Wärmeverluste,​ wie Wärmeübergabeverluste oder hohe Fenster-lüftungsverluste können nach den vorliegenden Verbrauchsstatistiken keinen entscheidenden Einfluss haben; sie müssen innerhalb der mit ±1 kWh/(m²a) bestimmten Grenzen liegen und sind daher vernachlässigbar.   * Zusätzliche Wärmeverluste,​ wie Wärmeübergabeverluste oder hohe Fenster-lüftungsverluste können nach den vorliegenden Verbrauchsstatistiken keinen entscheidenden Einfluss haben; sie müssen innerhalb der mit ±1 kWh/(m²a) bestimmten Grenzen liegen und sind daher vernachlässigbar.
 \\ \\
betrieb/nutzung_erfahrungen/messergebnisse/messergebnisse_zum_energieverbrauch.1546855112.txt.gz · Zuletzt geändert: 2019/01/07 10:58 von cblagojevic